RV St. Georg Ottenstein-Hörsteloe e.V.
RV St. Georg Ottenstein-Hörsteloe  e.V.

2014

Nikolausturnier 2014

Am 20.12. besuchte der Nikolaus die Kinder von Reitverein Ottenstein. Er verteilte Nikolaustüten an die Kleinsten und lobte das Vereinsleben beim Ottensteiner Reitverein. Beim vorangegangenen vereinsinterenen Turnier am Nachmittag wurden Sieger und Platzierte in verschiedenen kleineren Wettbewerben ermittelt.

Reiterball

Traditonell am ersten Samstag im Dezember feierte der Ottensteiner Reitverein den Jahresabschluss. Mitglieder, Helfer und Sponsoren hatten sich zahlreich eingefunden und feierten bis in den Morgen. Fam. Wiese aus Alstätte hatte den diesjährigen Hauptgewinn bei der Tombola gespendet, eine hochwertige Schubkarre.

Reitabzeichenprüfung

Am 30.11. fand auf der Reitanlage des Reitvereins Ottenstein Hörsteole eine Abzeichenprüfung statt. Die Prüflinge hatten sich Wochenlang auf diese Prüfung vorbereitet und die lange Vorbereitung zahlte sich aus. 22 Prüflinge absolvierten den Basispass. Hier wurde Basiswissen rund um das Pferd von den Richtern abgefragt. Ebenso mussten die Prüflinge zeigen, dass sie im Umgang mit dem Pferd sicher sind. Theorie und Praxis wurde auch bei den Longierabzeichen verlangt. 10 Prüflinge absolvierten das Longabzeichen LA 5. Julia Schmitz absolvierte das Longierabzeichen LA 4. Beim Reitabzeichen RA 5 wurde eine Dressurreiterprüfung der Kl. E geritten sowie ein Springparcours der Klasse E. Ebenso mussten theoretische Fragen zur Reitlehre von den 13 Prüflingen beantwortert werden. Eine Dressurprüfung auf A-Niveau sowie ein Springparours auf A-Niveau wurden beim "großen" Reitabzeichen (RA 4) verlangt und auch hier galt es theoretische Fragen zu beantworten. Vier Prüflinge konnten am Ende das Abzeichen RA 4 entgegennehmen. Die Richter Heiner Messing und Albert Wensing lobten vor allem die theoretische Leistung der Absolventen. Sie bemerkten, dass sich alle Prüflinge auf einem guten Weg befinden würden, der Weg zum perfekten Reiter aber nie enden wird.

Voltiturnier mit Siegen für die Gastgeber

Am 20. Und 21. September fand auf der Reitanlage des RV Ottenstein-Hörsteloes das Voltigierturnier statt. Der RV Ottenstein konnte Mannschaften, Doppel- sowie Einzelvoltigierern aus benachbarten Vereinen und Voltigierern von weiter weg begrüßen. Aber auch die Voltigierer des eigenen Vereins konnten mit starken Leistungen überzeugen.

Bei gutem Wetter erklärten am Samstag die Nachwuchsvoltigierer ihre Startbereitschaft. Am Vormittag standen die Wettbewerbe: Galopp-Schritt-Schritt, Schritt-Schritt Maxi und der Voltigierpferde-Eignungswettbewerb auf dem Plan. Die sechste Gruppe des gastgebenden Vereins startete in der Abteilung Schritt-Schritt Maxi erstmals mit ihrem neuen Pferd „Luciano“. Die Voltigierer waren mit einem vierten Platz und der Pferdeleistung zufrieden.

Am Nachmittag fand zunächst der Doppelvoltigierwettbewerb statt, in der auch zwei Doppelteams des RV Ottensteins auf „Lisbeth“ ihr Können zeigten. Saskia und Eyleen Finke mussten sich bei zehn Teams nur dem des VV Metelens geschlagen geben und konnten sich über eine silberne Schleife freuen.

In der Abteilung Galopp-Schritt startete „Lutz“ ein zweites Mal und trug die siebte Mannschaft zu einem zweiten Platz.

Große Anteilnahme fand besonders die Abteilung Schritt-Schritt Mini. Gleich sieben Gruppen der Allerkleinsten wollten erste Turniererfahrungen sammeln. Besonders erfreulich waren die goldenen Schleifen für die neunte Gruppe des RV Ottensteins, die zum ersten Mal mit ihrem Pony „Joyze“  starteten. Die fünfte Grupp, auch auf „Joyze“,  belegte einen vierten Platz und die achte Mannschaft auf „Max“ einen sechsten Platz.

Im Anschluss gingen die Einzelvoltigierer der Wettbewerbe Galopp-Schritt und Galopp-Galopp an den Start. Luca-Sophie Oelerich zeigte erstmals ihr Können auf „Lisbeth“ und wurde in der Abteilung Galopp-Schritt, die gut besetzt war, mit einer weißen Schleife belohnt.

Am Sonntag reisten erfahrenere Gruppen an und zeigten starke turnerische Leistungen auf dem Pferderücken. Der Morgen war besonders erfolgreich für den gastgebenden Verein, da sich die zweite und dritte Mannschaft den ersten und zweiten Platz in der Leistungsklasse E sicherten.

Neben Mannschaften, die in den Leistungsklassen A, L und M* ihr Können bewiesen und Einzelvoltigierern der Klasse M* und S, fand auch erstmals eine Holzpferdeprüfung statt.

Auch dieses Turnier wurde von der Voltigierabteilung selbstständig organisiert. Die Ausbilder waren zufrieden mit dem reibungslosen Ablauf und konnten stolz auf die turnerischen Leistungen, sowie die Leistungen der Pferde sein.

Zeltlager 2014

Das Zeltlager des RV Ottensteins fand in diesem Jahr am 16.08. statt. 33 Kinder ab 8 Jahren hatten viel Spaß auf der Anlage des Reitvereins. Nach dem gemeinsamen aufstellen der Zelte in der Reithalle wurde sich beik Kuchenessen gestärkt. Die Nachfolgende Schnitzeljagd gelang dann umso besser. Nach verschiedenen Spielen wie Brennball und einer Wasserschlacht würde gemeinsam gegrillt. Am Lagerfeuer wurden Gruselgeschichten erzählt, was die anschließende Nachtwanderung noch ein wenig spannender machte. Am nächsten Tag standen wiederum verschiedene Spiele auf dem Programm. Bei diesen durfte neben Apfeltauchen und Brennball das traditionelle Völkerballspielen natürlich nicht fehlen. Kinder und Betreuer hatten viel Spaß und freuen sich schon jetzt auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!

Voltigierturnier

Am 20. und 21.09.2014 ist es wieder soweit. Die Voltigierer nehmen unsere Anlage ein. An diesem Wochenende widmen wir uns ganz dem Voltigiersport. 

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und wir geben uns alle Mühe unsere Anlage für unsere Gäste herauszuputzen und einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.

Wir erwarten Teams, Doppel- sowie Einzelvoltigieren aus den benachbarten Vereinen, aber auch Voltigierer von weiter weg finden jedes Jahr den Weg zu unserer Halle um sich dem Richtergremium zu präsentieren. 

Der Samstag steht wieder ganz im Zeichen des Voltigiernachwuchses. Hier zeigen die ganz kleinen zum Teil zum erstem Mal auf einem Turnier ihr Können in der Abteilung Schritt-Schritt Mini. Aber auch weitere Prüfungen werden geboten, bis hin zur Abteilung Galopp-Schritt und dem Nachwuchseinzel- und Doppelvoltigieren. 

Der Sonntag steht wieder im Zeichen des Leistungssportes. Bis hin zur Klasse M* werden Teams erwartet. Bei den Einzelvoltigierern geht es sogar bis zur Klasse S.

Auch die heimischen Gruppen, Einzel- und Doppelvoltigierer bereiten sich bereits seit Wochen, wenn nicht sogar Monaten auf das Heimturnier vor und gehen bestens vorbereitet in das Turnierwochenende.

Besucher sind selbstverständlich herzlich willkommen. Für das leibliche wohl ist wie immer bestens gesorgt.

Alle Infos zum Turnier findet ihr auch bei unseren Voltis auf der Homepage: www.volti-ottenstein.jimdo.de

Maifahrt

Am Samstag um 14 Uhr trafen sich 35 Vereinsmitglieder und Freunde des Reitvereins Ottenstein zur alljährlichen Maifahrt. Bei 32 Grad und entsprechend sonniger Laune ging es mit dem Drahtesel Richtung Averesch, wo eine Pause zur Stärkung eingelegt wurde. Weiter ging es nach Alstätte, wo Familie Naber ihre Schoppe zum Kaffee- und Kuchenbuffet zur Verfügung stellte. Auf der Rückfahrt wurde ein Zwischenstopp am See der Golfanlage eingelegt und  auch hier wurde bei den Temperaturen ordentlich Flüssigkeit getankt.

 

Nach 21 km traf man um 18.30 Uhr wieder an der Reitanlage ein, wo auch die Nachzügler schon warteten. Das Orgateam Eva Busch, Eva Liesbrock, Andre Harking und Heike Uhling zündeten den Grill an und versorgten die mittlerweile 45 Pferdefreunde bestens. Auch der Umtrunk kam nicht zu kurz. Für weitere Abkühlung bei den Temperaturen sorgte der Wassersprenger auf dem Springplatz und Wasserbomben.

 

Satt und zufrieden wurde in gemütlicher Runde viel geplaudert und gelacht.

Um 02.30 Uhr schlossen Eva Busch und Heike Uhling die Reithalle ab und

freuten sich über das positive Feedback für die Maifahrt.

 

Der Reitverein bedankt recht herzlich bei der Familie Naber für die Gastfreundlichkeit und natürlich für die super leckeren Kuchen- und Salatspenden der Vereinsmitglieder!!!

Kreismeister Vielseitigkeit

Am 22.06.2014 wurde beim Vielseitigkeitsturnier des Reitvereins Barlo Bocholt der Einzel- und die Mannschaftskreismeister  in der Vielseitigkeit ermittelt. Thekla Terhalle hatte Faerisor für den RV Ottenstein gesattelt, Yvonne Daldrup ging mit Fernando und Fiona an den Start und Tanja Schemmick war mit ihrem Pferd Calico Jack angereist. Auch Christian Terbrack hatte den Start in Barlo Bocholt geplant. Eine Verletztung seines Pferdes machte dieses aber unmöglich. Schon in der Dressur lief es gut für Tanja Schemmick und Calico Jack. Mit der Wertnote 7,7 sicherte sie sich den zweiten Platz in der Konkurrenz. Die Wertnote 7,6 reichte für Rang 4 im anschließenden Springen. Im Springen konnten auch Thekla Terhalle mit Faericor und Yvonne Daldrup mit Fiona Punkten. Sie teilten sich mit einer Wertnote von 7,5 den sechsten Platz. Viele Ottensteiner Zuschauer waren zum abschließenden Geländeritt angereist, der leider für alle Ottensteiner nicht ganz rund lief. Yvonne Daldrup und Tanja Schemmick erreichten im Geländeritt dennoch die Wertnote 6,5. Wie im Vorjahr sicherte sich die Mannschaft des Reitverein Ottenstein damit den Bronzerang. In der Einzelkonkurrenz stand Tanja Schemmick am Ende des Tages ganz oben auf dem Siegerpodest. Sie wurde zum Kreismeister der Vielseitigkeit gekürt.

Ottensteiner Voltis erfolgreich in Vreden

Beim "Voltitag" des RV Vreden am 15.06.2014 lief es sehr gut für die Ottensteiner Voltigierteams. Gleich mehrere goldene Schleifen sammelten die verschiedenen Gruppen. Die kleinsten Voltigierer aus der Gruppe V waren mit Pony "Joice" im Schritt-Schritt mini an den Start gegangen und wurden für ihre Turnübungen auf dem Pferd mit  goldenen Schleifen belohnt.  In der Leistungsklasse E waren Louisa Sendfeld, Franka Gehling, Franziska Gesenhues, Saskia Finke, Olivia Müller, Lara Wenning, Anne Ahler und Theresa Tenwenkel an den Start geganen. Mit der Note 5,718 setzen Sie sich an die Spitze des Starterfeldes und wurden mit dem Sieg belohnt. Pferd "Balou" hat einen super Job gemacht. Longenführerin Heike Uhling war stolz auf den noch jungen Wallach, der mit Pferdenote von 6,4 belohnt wurde. Einen weiteren Sieg für den RV Ottenstein holte das Geschwisterteam Saskia und Eyleen Finke. Sie waren mit dem Pferd  "Elisabeth" an den Start gegangen.

Maiturnier 2014

Wenn es Ende April auf der Reitanlage in Ottenstein-Hörsteloe besonders emsig zu geht hat das einen Grund – das Maiturnier steht vor der Tür. Und so war das auch in diesem Jahr wieder. Viele fleißige Helfer sorgten dafür, dass die Vereinsanlage binnen weniger Tage zu einem eindrucksvollen Turniergelände wurde. Lange bevor der erste Starter die Reitbahn betrat war ein harter Kern von Ehrenämtlern vor Ort. Die Turnierorganisation baute die Meldestelle auf, die letzten Blumen wurden verteilt, die Kaffeemaschine gestartet und Brötchen geschmiert.

Binnen vier Turniertage läutete dann die Glocke weit über 1900 Mal den Start eines Reiters an. Auf dem Springplatz brachte am Donnerstagvormittag Reitelite des Münsterlandes ihre jungen Springpferde an den Start und auch in der Dressurhalle waren hoffnungsvolle Nachwuchspferde zu beobachten. In einer Springpferdeprüfung für 5-6jährige Pferde gab es dann auch die erste Platzierung für den Reitverein Ottenstein. Calisto E und Tanja Schemmick erhielten eine grüne Schleife. Im anschließenden L- Springen platzierte Tanja Schemmick ihr Pferd Calico Jack auf Rang 6, Jana Rotering und Casco´s Colorado erreichten Rang 11. In der Dressurhalle stand am Nachmittag die Mannschafts-A-Dressur auf dem Programm. Eva Busch, Thekla Terhalle, Annika Emming und Sandra Boeyer bildeten die Mannschaft für den Gastgeber. Die solide Mannschafsleistung wurde mit Rang 5 belohnt. Mit der Wertnote 7,3 platzierte sich Annika Emming in der Einzelwertung noch auf Rang 10. Rang 4 hieß es in der anschließenden Dressurreiterprüfung der Klasse L für Marleen Pols und Daria. Das Wetter war am Donnerstag Reitsportfan und bescherte wiedererwarten sogar einige Sonnenmomente. Dieses wussten auch die zahlreich angereisten Maitourler zu schätzen, die auf dem Turniergelände eine Pause einlegten.

Ganz entspannt und erst um 11 Uhr begann der Turnierfreitag auf dem Springplatz. Der Dressurplatz blieb an diesem Tag geschlossen. Zwei Nachwuchspferde des Gastgebers waren in der Springpferdeprüfung der Klasse L an den Start gegangen. Für Marina Tübing und Cathleen bedeutete ein engagierter Ritt Rang 11. Nach Navigations-Problemen auf dem Weg zum vierten Sprung war an eine Platzierung für Tanja Schemmick und Calisto nicht mehr zu denken. Im anschließenden A** Springen sammelten Ottensteiner Reiter Punkte für die Kreismeisterschaftsqualifikation. Jana Rotering hatte sich eine schnelle Runde vorgenommen und konnte ihre eigenen Erwartungen übertreffen. Rang 2 hieß es für sie. Yvonne Daldrup meldete sich nach kurzer Babypause eindrucksvoll zurück. Rang 3 für sie mit Fiona. Auch Mareen Schnieders freute sich sehr über Rang 6. Sie platzierte Quibell das erste Mal „im Geld“.

Der Samstagvormittag begann mit einem Punkte-Springen mit Joker und genau dieser Joker ließ so manchen Platzierungstraum platzen. Leider auch den von Bernhard Wälter, dem Senior im Team des RV Ottensteins. Fehlerfrei war er mit seinem Nachwuchspferd bis zum letzten Sprung. Der schmale, luftige Sprung viel dann leider doch. Besser lief es in diesem Springen für Yvonne Daldrup und Mareen Schnieders. Nur der Legdener Mark Kortbuß war schneller als Yvonne mit Fiona. Mareen Schnieders sicherte sich Rang 13 mit Quibell. Im anschließenden Mannsch.-Stilspring-WB der Klasse E ranggierten sich die Ottensteiner Reiter auf Rang 5. „Fire Lilly“ machte ihrem Namen im E-Springen auf Zeit alle Ehre und trug Ida Terhalle auf Rang 3. Sicherlich ein Turnierhöhepunkt ist jedes Jahr wieder das Hörsteloer Heidederby. Naturhindernisse, wie sie in diesem Springen vorkommen, findet man nicht auf jedem Turnier. Außerdem ist der Parcours besonders lang. 44 Paare waren an den Start gegangen, nur 8 Paare absolvierten den Parcours fehlerfrei. Auch zwei Ottensteiner Reiterinnen gelang dieses. Tanja Schemmick und Calico Jack holten den Sieg in der Zweiten Abteilung und auch Marina Tübing und Christioph blieben ohne Abwurf und rangierten auf Rang 4. Das Nachfolgende schwere M-Springen verlief aus Ottensteiner Sicht unglücklich, denn beiden Ottensteiner Starterinnen unterliefen Springfehler. Für die Dressurreiterinnen verlief der Samstagvormittag erfreulicher. In einer Dressurreiterprüfung der Kl. A platzierte sich Lucy vd Dolder bei den Junioren. Bei den Erwachsenen Reitern ritten sich Sandra Boeyer nach ihrer Babypause auf Rang 2 und Marleen Pols freute sich über die tolle Leistung ihres Nachwuchspferdes Sinclair und Rang 3.

Der Sonntagvormittag begann mit Sonnenschein und einem Stilspringen der Klasse A*. In ihrem ersten A*-Springen mit „Lilly“ unterlief Ida Terhalle ein ärgerlicher Springfehler am ersten Hindernis. Auch Lucy vd Dolder unterlief ein Springfehler. Mehr Glück hatten Marina Tübing und Christina Thesing. Beide blieben fehlerfrei. Harmonische und stilistisch schöne Ritte wurden belohnt. 7,8 und Rang 2 bekam Marina Tübing für ihre Runde mit Cathleen. Silence trug Christina Thesing sicher durch den Parcours. Die Note 7,4 reichte für Rang 8. Im anschließenden Mannschaftsspringen gingen ganze 21 Mannschaften an den Start. Alle Reiter der Mannschaft „Ottenstein I“ blieben fehlerfrei. Leider reichte aber auch ein sehr schneller Ritt von Christian Terbrack am Ende nicht für den Gesamtsieg. Einem Team aus Legden musste man den Vortritt lassen. Für Christian Terbrack bedeutete sein schneller Ritt der Sieg in der Einzelwertung. Auch Jana Rotering, Marina Tübing und Yvonne Dertmann, die beide für Mannschaft I gestartet waren ritten sich in die Liste der Platzierten. Etwas überraschen war der siebte Rang der Mannschaft Ottenstein III. Hier gingen ausschließlich unerfahrene Pferde an den Start. Umso mehr freuten sich Ida Terhalle, Eva Busch, Bernhard Wälter und Tanja Schemmick über diese Platzierung. Tanja Schemmick war mit der Leistung von Calisto mehr als zufrieden. Konstant gut zeigte sich der 6-jähre das ganze Wochenende. Rang 3 in der Einzelwertung der Mannschaftsprüfung toppte dann aber alle Erwartungen. Auch Eva Busch blieb mit Russanow in ihrem ersten A** Springen fehlerfrei. Ein toller Erfolg, der am Abend gefeiert wurde. Zufrieden war auch Marina Tübing, die ihre beiden Pferde Cathleen und Christoph fehlerfrei und nach ca. 48 Sek. durch die Ziellinie und somit in die Platzierung ritt. Die Finale Prüfung des Turnieres war ein Springen der Klasse L mit Stechen. Nur zwei Ottensteiner Reiterinnen waren an den Start gegangen. Mit Calico Jack qualifizierte sich Tanja Schemmick für das Stechen und die Ansage war „alles geben!“ Ein risikobereiter Ritt im Stechen kosteten leider zwei Abwürfe. Weit nach 19 Uhr verließ der letzte Starter am Sonntagabend den Parcours.

Ottensteiner Reiter, Ehrenamtler, Organisatoren und Gäste trafen sich dann noch am Bierwagen und feierten den reibungslosen Ablauf und ein tolles Turnier.

 

Maiturnier steht vor der Tür

Der Reitverein Ottenstein eröffnet am ersten Maiwochenende traditionell die „grüne Saison“ der Reiter. Vom 01.-04. Mai ist die Reitanlage in Ottenstein-Hörsteloe nicht nur Treffpunkt und Anlaufstelle für Reiter und Pferdefreunde aus der Region sondern auch für „Drahteselreiter“.

Um den Zeitplan nicht zu sprengen und das Rekordmeldeergebnis aus dem letzten Jahr nicht nochmal zu toppen wurden in diesem Jahr Startplatzbegrenzungen eingeführt und einige Prüfungen aus dem Programm gestrichen. Dennoch erwartet der Reitverein Ottenstein über 1900 Starter an den vier Turniertagen.

Am 01.05. stehen vormittags zunächst die Jungpferde im Mittelpunkt des Interesses. Auf dem Springplatz sammeln 4jährige Pferde erste Turniererfahrungen. In der Dressurhalle beurteilen die Richter am Vormittag das Reitverhalten und die Gangarten von jungen Dressurpferdetalenten. Ab 13 Uhr wird auf dem Springplatz in einem Springen der Klasse L zum ersten Mal an diesem Wochenende gegen die Uhr geritten. Auch das anschließende 2-Phasen Springen der Klasse M um 16 Uhr verspricht spannend zu werden. In der Dressurhalle steht am Donnerstagnachmittag die Mannschafts-A-Dressur auf dem Programm. Mit Jungpferdeprüfungen startet auch der Freitag auf dem Springplatz. Ab 13 Uhr sammeln 5-7 jähre Springpferde Punkte für den Tierklinik-Hochmoor Springpferde-Cup. Am Nachmittag, ab 15:45 Uhr, wird in einer Springprüfung der Klasse A um Qualifikationspunkte für die Kreismeisterschaft geritten. Samstag beginnt das Turniergeschehen auf dem Springplatz mit einem Punkte-Springen der Klasse A mit Joker und einem erfahrungsgemäß bunt gestaltetem Parcours. Es folgt um 11 Uhr ein Mannschaftsspringwettbewerb der Klasse E. Eine Ottensteiner Mannschaft will versuchen den Vorjahreserfolg zu wiederholen und den Sieg für Ottenstein zu erreiten. Mit dem Hörsteloer Heidederby um 15 Uhr und dem anschließenden Preis der Firma Terhalle Holzbau, einem Springen der Klasse M mit Stechen, ist der Samstagnachmittag mit Turnierhöhepunkten nur so gespickt. Das Heidederby enthält einige Naturhindernisse und stellt somit besondere Anforderungen an Reiter und Pferd. In der Dressurhalle startet um 8 Uhr eine Dressurreiterprüfung der Klasse A, gefolgt von einer Mannschafts-E-Dressur. Um 12:30 Uhr werden Sieger und Platzierte in einer Kandaren-Dressur-Prüfung der Klasse L ermittelt. Ab 14:30 Uhr tanzen dann die Pferde in einer M-Dressur durchs Viereck. Das am Sonntagvormittag um 8 Uhr beginnende Stil-Springen der Klasse A* werden viele Reiter als Vorbereitung auf das nachfolgende Mannschafsspringen der Klasse A** nutzen. Traditionell wird hier um den Preis und Ehrenpreis der Firma Pennekamp und Bertling geritten. 152 Starter sind im Mannschaftsspringen genannt. Im abschließenden Springen der Klasse L mit Stechen geht auch Vorjahressiegerin Sarah Wilpers vom gastgebenden Reitverein an den Start. In der Dressurhalle beginnt der Tag um 8:30 Uhr mit einer Dressurprüfung der Klasse A. Es folgt eine L-Dressur um 10 Uhr. Der Nachmittag steht dann ganz im Zeichen der Nachwuchsreiter. In verschiedenen Führzügel und Reiterwettbewerben präsentieren sie ihr Können dem Publikum.

 

Aufstiegsnote erreicht!

Am Sonntag, den 06.04.2014, war die Voltimannschaft 2. des RV-Ottenstein ein Wettringen erstmalig mit Pferd Balou in der Klasse E an den Start gegangen.
Zunächst fand Balou fand die Turnieratmosphäre in Wettringen recht spannend aber er entspannte sich im Laufe des Tages zusehends. Auf dem Prüfungszirkel lieg Balou den Zirkel zwar noch nicht 100%ig rund, dennoch trug er seine Gruppe brav durch Pflicht und Kür. Unerwartet positiv viel dann die Wertung der Richter aus. Rang 1 hieß es für die Voltigruppe zwei um Trainerin Heike Uhling! Mit der Wertnote 5,037 erreicht die Gruppe direkt bei ihrem ersten Start in dieser Leistungskasse schon die erste Aufstiegsnote für die nächste Leistungsklasse und somit für schwerere Aufgaben.

 

Trainerin Heike Uhling und die gesamte Voltimannschaft sind stolz auf Balou. Gemeinsam haben sie das noch junge Pferd in den vergangenen 1,5 Jahren behutsam  auf die Turniersaison 2014 vorbereitet. Das viele Training und die durchgestandenen Höhen und Tiefen haben sich gelohnt.

 

Vereinsmeister 2014 ermittelt

Nele Schikulla, Annika Emming, Vanessa Vogt, Eva Busch, Christin Schweers, Mareen Schnieders, Sophia Hoffmann (v. li.)

Am 06.04.2014 wurden beim Reitverein Ottenstein Hörsteloe um die Vereinsmeisterehre geritten. Annika Emming wurden die erste Vereinsmeisterin des Tages. Sie gewann mit Debbie Sue die A-Dressur und verdrängte Vorjahressiegerin Lucy van den Dolder auf Rang 2. Lucy konnte sich trotzdem freuen. Sie erreichte auch in A-Springen ein gutes Resultat und setzte sich somit in der Kombinierten Wertung der Klasse A an die Spitze. Vanessa Vogt setze sich an die Spitze der Rangierungsliste in der E-Dressur. Den Jugendreiterwettbewerb als auch den Springreiterwettbewerb entschied Sophie Hoffmann mit Funny für sich. Im Führzügelwettbewerb siegte auch in diesen Jahr die Vorjahressiegerin Nele Schikulla. Die beste Wertnote und somit der Sieg im Springen der Klasse E ging an Eva Busch. Die Kombinierte Wertung der Klasse E entschied Christine Schweers für sich. Einen Doppelerfolg feierte Mareen Schnieders. Sie Siegte sowohl im A als auch im L Springen. Alle Teilnehmer erhielten einen Wanderpokal aus den Händen von Richterin Uta Voskott. Die Siegerschärpen überreichte der erste Vorsitzende Christian Terbrack. Die Springen fanden aufgrund des guten Wetters auf dem Springplatz statt. Die Reiterinnen und Reiter nutzten ihre Ritte auch zur Vorbereitung auf das Maiturnier welches in diesem Jahr vom 01. bis 04. Mai stattfindet.

Hallenvielseitigkeit - Platz 2 für Marina Tübing

Schon am Samstagvormittag hatte Marina Tübing mit Fiona mit einem soliden Ritt in der Dressurprüfung der Klasse A den Grundstein für eine gute Platzierung in der Gesamtwertung gelegt. Nach einem zweiten Platz im Normalparcours und einer Null-Fehler Runde im Geländeparcours konnte sie sich am Sonntagnachmittag über den Silberplatz in der Vielseitigkeit freuen. Nur der gebürtige Ottensteiner Markus Terbrack, der jetzt für den Reiterverein in Nottuln, startet konnte ihr das Wasser reichen. Er hatte gleich mehrere Pferde an den Start gebracht und sich nach einem zweiten Platz in der Dressur mit Pferd Linus auch direkt in die Favoritenrolle geritten. Auch die drei Abwürfe im Normalparcours konnten ihm den Sieg im Preis der Tierklinik Hochmoor, der Gesamtwertung der Vielseitigkeit, nicht mehr streitig machen. Auf Platz 6 der Gesamtwertung platzierte sich Tanja Schemmick mit Fernando. Sie konnte zusätzlich das Springen im Normalparcours für sich entscheiden.

 

Weitere tolle Platzierung gab es für Ottensteiner Reiterinnen und Reiter. So erreichte Lucy van den Dolder mit ihrem Pony Gotcha im Geländewettbewerb der Klasse E die Wertnote 7,6 was am Ende Rang drei bedeutete. Auch Christian Terbrack war erfolgreich im Geländeparcours der Klasse A unterwegs. Mit Silence ritt er auf Rang 13. Mit ihrem zweiten Pferd Christoph ritt sich Marina Tübing auf Rang 4 im Normalparcours. Über Platz drei in der Dressurprüfung der Klasse A freute sich Marleen Pools mit ihrer Daria. Ida Terhalle zeigte mit ihrem jungen und noch unerfahrenen Pferd schöne Ritte. Am Ende reichte es zwar nicht für eine Platzierung, dennoch war sie hoch zufrieden mit der Souveränität ihrer Stute. Vom Pech verfolgt war Thekla Terhalle. Ihr Pferd Fericoure verletze sich kurzfristig, sodass sie nicht starten konnte. Nach top Platzierungen im Vorjahr hatte sie gute Chancen auf eine Platzierung in der Gesamtwertung.

 

Dass auch „normale“ Springreiter im Geländeparcours bestehen können bewiesen unter anderem Christoph Herdering und Kevin Zaremba. Mit seiner noch jungen Stute Unbeliveble erhielt Christoph Herdering aus Ahaus die Note 8,3 für seinen Geländeritt. Rang drei bedeutete diese Note für ihn. Kevin Zaremba (Gronau) war sogar die Gesamte Vielseitigkeit geritten. Mit der Wertnote 7,3 war er am Ende Reservist auf eine Platzierung im Geländeparcours.

Nachdem der Wettergott im Vergangenen Jahr Schnee für den Turniersonntag vorgesehen hatte bescherte er in diesem Jahr strahlenden Sonnenschein und Temperaturen nur knapp unter 20 C°. Das freute nicht nur die Reiter sondern auch die zahlreichen Zuschauer, die sich zu Kaffee und Kuchen an der Reithalle einfanden.

Lehrgang mit Jacek Krajczok und freies Training

Am 16.02.2014 fand auf unserer Reitanlage ein Lehrgang zur Vorbereitung auf die Hallenvielseitigkeit statt. Jazek Krajczok hatte 13 Naturhindernisse in der Bahn platziert und den Teilnehmern das richtige Überwinden der festen Hindernisse erklärt. Ab 14:30 Uhr stand die Halle dann für Externe Reiter zum freien Training zur Verfügung. Ca. 40 Reiter nutzten die seltene Möglichkeit Naturhindernisse in der Halle zu üben. Sie sahen das Training als ideale Vorbereitung auf das am 08. + 09.03.2014 in Ottenstein stattfindende Turnier sowie als Vorbereitung auf die grüne Saison.

Marina Tübing erfolgreich in Borken

Marina Tübing mit Cathleen

Beim Turnier des Reitvereins Borken am 15. + 16.02.2014 konnte Marina Tübing mit Fiona ein Springen der Kl. L für sich entscheinden. Mit Cathleen platzierte sie sich zusätzlich in einer Springpferdeprüfung der Kl. A auf Rang 11 und in einer Springpferdeprüfung der Kl. L auf Rang 7.

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Ottensteiner Reiterinnen und Reiter erfolgreich in Heiden

 

Beim Springturnier des RV Heiden vom 07. - 09.02.2014 räumten Ottensteiner Reiter so richtig ab. Den Anfang machte Marina Tübing am Samstagvormittag in einer 2Phasen-Springprüfung der Klasse A. Mit ihrem Nachwuchspferd "Cathleen" sicherte sie sich den zweiten Platz, mit Wallach "Christoph" platzierte sie sich auf Rang sechs. Am Samstagabend siegte ein Team des RV Ottenstein (Christian Terbrack, Marina Tübing, Jana Rotering und Tanja Schemmick) in der Mannschaftsspringprüfung der Kl. A. Zusätzlich erritt Christian Terbrack den ersten Platz in einer Abteilung der Einzelwertung. Die zweite Abteilung sicherte sich Vereinskollegin Tanja Schemmick mit Fernando. Marina Tübing erreicht in der Einzelwertung einen dritten Platz, Jana Rotering platzierte sich auf Rang 8. In der Einzelkonkurrenz war Mareen Schnieders gestartet. Sie rangiere sich an siebter Stelle. Am Sonntag startete Sarah Wilpers in einem Springen der Klasse M. Mit einer Null-Fehler Runde war ihr am Ende Rand acht sicher.
Somit wurde jeder Start eines Ottensteiner Reiters mit einer Platzierung belohnt, darunter mehrere Siege! TOP Leistung
!


Hallen-Geländetraining

Am 16.02.2014 findet in unserer Reithalle ab 14:30 Uhr ein freies Training zur Vorbereitung auf die Hallenvielseitigkeit statt. Viele der Turnierhindernisse werden in dem von Jacek Krajczok gestalteten Parcours verbaut und können geübt werden. Bitte bringen Sie einen Trainer mit. Das Training ist auf eigene Gefahr.

Kosten pro Pferd: 5 €

Es wird um Voranmeldung bis zum 09.02.2014 gebeten: tanjaschemmick@gmx.de

 _________________________________________________

K+K Cup Fahrt 2014

Einen spannenden Abend verbrachten 35 Mitglieder und Freunde des Reitverein Ottensteins am 25.01.2014 beim K+K Cup in Münster. Schon im Oktober wurden die Karten für die immer ausverkaufte Veranstaltung bestellt. Um 17:45 Uhr starteten dann drei Generationen Pferdefreunde mit dem Bus Richtung Münster. Verschiedene schwere Springprüfungen und eine Grand Prix Dressur Prüfung gehörten zum Samstagabend Programm in der Münsterlandhalle. Auf der zugehörigen Messe wurde ordentlich "geshoppt" und auch der ein oder andere Tropfen Alkohol floss. Die gesellige Fahrt endete erst am frühen Sonntag morgen.

Jugend- und Generalversammlung 2014

Die Mitglieder des RV Ottensteins blickten am vergangenen Freitag auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurück. Der Vorsitzende Christian Terbrack erinnerte an ein Maiturnier mit Rekord-Nennungszahlen und einer zufriedenstellenden Premiere einer Hallenvielseitigkeit im Kreis Borken. In diesem Jahr soll eine Starterzahlbegrenzung verhindern, dass der Rahmen des Maiturniers gesprengt wird. Die Vorbereitungen für die zweite Hallenvielseitigkeit am 08.-09. März laufen bereits auf Hochtouren. Anja Leveling und Vera Mann berichteten von guten Erfolgen der Reiter und Voltigieren auf Turnieren in 2013. Jugendwartin Thekla Terhalle fasste das Jahr der Jugendabteilung zusammen. Die Fahrt zum K+K-Cup in Münster, die Reise nach Essen zur Equitana, das Zelten an der Reithalle und das Nikolausturnier wurde von den Jugendlichen sehr gut angenommen. Schulpferd „Lutz“ zog im Jahr 2013 ein und sowohl die Voltigierer als auch die Reiter sind mit Lutz sehr zufrieden. Der Bericht der Finanzverwalterin Brigitte Tübing bestätige das gute Jahr für den Reitverein. In der vorhergegangenen Jugendversammlung wurde Nadine Heger als neue Jugendwartin gewählt. Tanja Schemmick hatte ihr Amt zur Verfügung gestellt. Sie bleibt dem Vorstand als Presse- und Sportwartin erhalten. Anja Leveling war aus Persönlichen Gründen von ihrem Amt als Sportwartin zurückgetreten. Auch bei den Voltigier Vertreten gab es Änderungen. Sowohl Carina Wielens als auch Vera Mann traten von ihren Posten zurück. Sophie Nacke und Sophie Hilbing übernehmen die Vertretung der Voltigierer im Vorstand.

________________________________________________________________________________________

Einladung

Jugend- & Generalversammlung 2014

 

                                                                                                                              Januar 2014

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Eltern unserer Schützlinge,

 

wir laden zur Jugend & Generalversammlung am 17. Januar 2014 ein. Für unsere Jugendlichen Mitglieder findet die Jugendversammlung am 17. Januar ab 18 Uhr im Clubraum der Reithalle statt. Im Anschluss daran findet ab 20 Uhr die Generalversammlung für alle Vereinsmitglieder und den Eltern unserer jugendlichen Schützlinge statt.

 

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Verlesen des Protokolls der Generalversammlung 2013
  3. Jahresrückblick 2013
  4. Kassenbericht 2013
  5. Prüfbericht der Kassenprüfer
  6. Wahl des Wahlleiters
  7. Beantragung der Entlastung des Vorstandes
  8. Vorstandswahlen
  9. Terminplanung

10. Mitgliedsbeiträge

11. Einführung SEPA-Verfahren

12. Verschiedenes

 

Wir wünschen euch einen informativen und spannenden Abend.

 

Der Vorstand


Termine

21.04.2018

Arbeitseinsatz

 

27.04.2018

Arbeitseinsatz

 

28.-29.04. + 01.05.2018  MAITURNIER

Hallenplan 2017
Hallenplan.jpg
JPG-Datei [187.9 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tanja Schemmick, Reitverein Ottenstein

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.