2023

 

 

Neuer erster Vorsitzender für den RVO

 

Der Reitverein St. Georg Ottenstein-Hörsteloe bedankt sich bei unserem ehemaligem ersten Vorsitzenden, Christian Terbrack, für die jahrelange Vorstandstätigkeit, u.a. mehrere Jahre als erster Vorsitzender!

 

Abgelöst wurde Christian Terbrack von Benny Kock, ehem. 2. Vorsitzender. Die Generalversammlung beschloss zudem Thekla Terhalle zur neuen 2. Vorsitzenden. Ebenfalls wurde Sarah Efing zur stellv. Kassenwartin gewählt.

 

Christian Terbrack wird unserem Reitverein weiterhin besonders für das alljährige Maiturnier mit Rat und Tat zur Seite stehen! Vielen Dank!

 

Wir freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre!

Neugestaltung der Anlagenplätze
 
Bereits letztes Jahr begann der Reit- und Fahrverein St. Georg Ottenstein Hörsteloe damit, den Springplatz zu sanieren.
 
Im Zuge des Förderprogramms "Moderne Sportstätte 2022" wurde der große Außenreitplatz des RVO im letzten Jahr bereits komplett saniert - und vollflächig mit neuem Sand der Fa. Stremmer-Stresan bearbeitet.
 
Dieses Jahr waren unsere "alten" Herren aber nicht untätig!
Mit viel Herzblut und viel investierter Zeit wurde zum einen die geschlossene Halle komplett überarbeitet und mit neuem Sand bestückt, und letzte Woche wurden die offene Reithalle sowie der Dressurplatz (Auf unserem Maiturnier der Abspringplatz) ebenfalls renoviert.
 
Der RV Ottenstein-Hörsteloe hat somit überall jetzt beste Trainingsbedingungen dank neuem Sand der Fa. Stremmer-Stresan!
 
Wir freuen uns auf das bald anstehende Maiturnier vom 29.04.2023 - 01.05.2023 und werden daher auch die Freiluftsaison bereits mit unserer Vereinsmeisterschaft am 16.04.2023 eröffnen!

 

Vereinsmeisterschaft 2023

 

Am 16. April 2023 fand auf der Anlage des RV Ottenstein-Hörsteloe die Vereinsmeisterschaft statt.

 

Gegen 08:00 Uhr morgens fanden sich die ersten Starter, Helfer und Zuschauer auf der Anlage bei besten Wetterbedingungen ein. Gerichtet wurde die diesjährige Meisterschaft von Richterin Cosima Hansen.

 

Pünktlich um 09:00 Uhr morgens startete der Wettkampf um den Pokal der L-Dressur. Im Gegensatz zu den letzten Jahren hatte der RVO dieses Jahr genug Starter, darunter neuer L-Dressur-Nachwuchs, dass die Prüfung erstmalig seit 2019 wieder stattfinden konnte. Den Sieg in der L-Dressur holte sich Mareen Gerwing auf Diego mit einer Wertnote von 8,0, gefolgt von Pia Hintemann auf Be my Diamond, Jennifer Roterring auf La Ginetta, sowie Christina Elbert auf Silence.

Um 09:30 Uhr startete die A-Dressur. Unter den 11 Startern konnte sich wieder Mareen Gerwing mit einer weiteren Wertnote von 8,0 an erster Stelle platzieren. Platz zwei sicherte sich Pia Hintemann auf Be my Diamond, Platz 3 Nele Berning auf Cockney Rebell und den vierten Platz teilten sich Carina Hassing auf Galina sowie Theresia Thünte auf Itsy Bitzy.

In der E-Dressur siegte Sophie Nacke auf Silence mit einer 7,3. Dicht gefolgt von Jana Böyer mit Ihrem neuen Pferd Frieda und einer 7,2. Platz 3 sicherte sich Katharina Rath auf Golden Dreamcatcher sowie Lina Tenbrink auf Heidi auf Platz 4.

 

Der Reiternachwuchs des RV Ottenstein ritt darauffolgend um den Sieg des Jugendreiterwettbewerbes mit Galopp. Die Schärpe und den Pokal sicherte sich hier Antonia Bohmert auf Athena, dicht gefolgt von Lorena Thesing auf Puh. Platz 3 belegte Franka Roterring auf Rieke und Platz vier sicherte sich Marleen Böyer mit Frieda.

Erstmalig wurde in diesem Jahr zusätzlich ein Jugendreiterwettbewerb ohne Galopp angeboten, um den Einstieg für die  Jugend leichter zu gestalten. Mia Ostendorf siegte in diesem mit Nala, dicht gefolgt von Mia Daniels auf dem Schulpferd Rieke.

Im Longenwettbewerb war ebenfalls Mia Ostendorf auf ihrem Pony Monty siegreich. Den Pokal in der Führzügelklasse sicherte sich Ihre kleine Schwester Lea Ostendorf, ebenfalls auf Monty.

 

Nach einer kurzen Mittagspause für die Helfer begann in diesem Jahr nun erstmals die Freiluftsaison mit dem Springreiterwettbewerb. Hier konnte sich Antonia Bohmert mit Ihrer Athena den zweiten Pokal sichern, dieses Starterpaar erritt eine Wertnote von 8,2, gefolgt von Wiebke Rosen auf Diva auf Platz 2, Platz 3 sicherte sich Jana Böyer auf ihrem Pony Rocky.

 

Nach dem Umbau zum E-Parcour gingen 12 Reiter an den Start. Wie sagt man so schön? Das Beste kommt zum Schluss? Als letzte Starterin ging Thea Wittebrock auf Ihrem Hennessy an den Start und holte sich mit einer Wertnote von 7,5 den Sieg, dicht gefolgt von Lena Breuersbrock auf Blaze, Monika Wiese auf Nemo, Ida Terhalle auf Vampi und Leonie Oude-Egberink ebenfalls auf Blaze.

 

Gegen 15:30 Uhr wurde es nun für alle Teilnehmer und Zuschauer spannend. Wer von den 14 Startern im A-Springen hat nun die Chance den schwersten und begehrtesten Pokal des RV Ottenstein für ein Jahr mit nach Hause nehmen zu dürfen?

Im ersten Umlauf bekam Sarah Wilpers mit Bernini die beste Wertnote mit einer 8,4, gefolgt von Pia Hintemann auf Canthara mit einer 8,2, Dominik Bonar mit Charon 8,1 sowie mit Avalon 8,0 und Andre Harking mit Luise eine 7,9. Diese fünf Starter gingen in den zweiten Umlauf auf Zeit/Fehler und ritten um den Pokal. Nachdem die ersten beiden Starter des Stechens den falschen Stechparcour geritten und dadurch ausgeschieden sind, schaffte Andre Harking eine fehlerfreie Runde in 35,29 Sekunden. Sarah Wilpers konnte die Zeit von Andre nicht unterbieten mit 41,25 Sekunden. Als letzter Starter konnte Dominik Bonar die Zeit von Andre Harking nicht mehr Toppen und hatte zudem zwei Abwürfe. Somit geht der größte Wanderpokal des Reitverein Ottenstein-Hörsteloe an Andre Harking.

 

In der letzten Prüfung des Tages, dem L-Springen, ritten 8 Starter um den Pokal. Mit seiner wendigen Luise konnte Andre Harking diese Prüfung ebenfalls für sich mit einem fehlerfreien Ritt in 51,34 Sekunden entscheiden. Ihm folgten auf Platz 2 Dominik Bonar, auf Platz 3 Markus Blaue auf Natasic und auf Platz 4 nochmals Dominik Bonar.

 

Im Anschluss wurden noch die Kombinierten Wertungen vergeben.

Vereinsmeisterin in der Kombinierten Prüfung Klasse A wurde Pia Hintemann, gefolgt von Jennifer Roterring auf Heidi. Vereinsmeisterin in der Kombinierten Prüfung Klasse E wurde Sophie Nacke auf Silence, gefolgt von Thea Wittebrock auf Jack.

 

 

 

 

 

Digitalisierung von Sportorganisationen in NRW

 

Wir wurden durch das o.G. Programm gefördert. Das Projekt "Digitalisierung von Sportorganisationen in NRW" wird als Teil der Reaktion der Europäischen Union auf die COVID-19-Pandemie gefördert.

 

Der RV Ottenstein freut sich sehr!

Besucht uns auch auf Facebook und auf Instagram!

 

Facebook: Reitverein St. Georg Ottenstein-Hörsteloe

 

Instagram: reitverein.ottenstein

 

Termine 2024

01.03.2024 Generalversammlung

 

29.03.2024 Frühjahrsausritt

 

13.04.2024 Arbeitseinsatz

 

14.04.2024 Vereinsmeisterschaft

 

27.04.2024 Arbeitseinsatz

 

30.04.2024 Arbeitseinsatz

 

01.05.2024 Maiturnier

03.05.-05.05.2024 Maiturnier

 

24.05.2024 Arbeitseinsatz

 

25.05.-26.05.2024 Voltigierturnier

 

15.06.2024 Maifahrt

 

03.10.2024 Herbstritt

 

02.11.2024 Reiterball

 

13.12.2024 Arbeitseinsatz

 

14.12.2024 Nikolausturnier

 

 

Weitere Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben!

 

 

 

Hallenplan 2024
Kopie von Kopie von Kopie von Hallenplan[...]
PDF-Dokument [417.2 KB]
Druckversion | Sitemap
© Tanja Schemmick, Reitverein Ottenstein

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.